No results
Top-Ergebnisse nach Kategorie
Aktiv werden
News
Detailwissen
veröffentlicht am 30.04.2020

Immer mehr Mehrweg in den Supermärkten!

Die umweltfreundliche Mehrwegflasche feiert in Österreich ihr Comeback. Nach der Einführung der Milchmehrwegflasche im März, ziehen nun auch immer mehr Hersteller nach und bieten Getränke in wiederbefüllbaren Glasflaschen an. Zum ersten Mal seit Jahren ist damit ein Gegentrend zum dominierenden Wegwerfplastik bemerkbar. Schon im März hat beispielsweise die Milch-Glasflasche alle Erwartungen übertroffen, allein Spar verkaufte täglich über 25.000 der wiederbefüllbaren Flaschen.

In einer repräsentativen Umfrage gaben 2019 rund 80 % der KonsumentInnen in Österreich an, dass sie sich mehrAuswahl an Mehrwegflaschen im Handel wünschen. Bereits über 52.000 Menschen haben die Greenpeace Petition für Mehrweg unterschrieben und fordern damit politische Rahmenbedingungen für eine drastische Reduktion von Wegwerfverpackungen im Handel. Je nach Form und Gewicht kann eine Glasmehrwegflasche zwischen 15 und 50 Einwegflaschen ersetzen. Damit spart sie wertvolle Ressourcen ein und verhindert Müll in der Natur.

Jobs in der Region

Ein weiterer Vorteil regionaler Mehrwegsysteme ist, dass sie mehr lokale Arbeitsplätze als zentralisierte Einwegsysteme sichern. Gerade im Hinblick auf die Coronakrise und ihre Folgen gilt es, die Wirtschaft nachhaltig anzukurbeln und in jene Bereiche zu investieren, die Klimaschutz vorantreiben und neue Jobmöglichkeiten schaffen.

Mehr Mehrwegflaschen im Handel

Das Familienunternehmen Egger Getränke hat den Trend erkannt und im März 2020 eine moderne Abfüll- und Waschanlage für Glasmehrwegflaschen eröffnet. Ab sofort werden dort auch fünf Getränke der Spar Eigenmarke – darunter auch ein Cola Getränk in der 1-Liter Mehrwegflasche – abgefüllt. Damit wächst das Angebot an Mehrwegflaschen, die in ganz Österreich flächendeckend im Handel erhältlich sind, weiter an.

Riesen wie Coca-Cola tragen große Verantwortung

Während heimische Unternehmen immer mehr auf umweltfreundliche Verpackungen setzen, sperrt sich der weltweit größte Limonadenproduzent Coca-Cola weiter gegen die Mehrwegflasche im Supermarkt. Jährlich produziert Coca-Cola allein in Österreich über 10.000 Tonnen Plastikflaschen, die nach einmaliger Verwendung weggeworfen und viel zu oft verbrannt werden oder gar in der Natur landen.

Nach einer Greenpeace-Protestaktion im Jänner hatte der Konzern angekündigt, dass das Mehrwegsortiment noch dieses Jahr ausgebaut werden soll. Doch konkrete Schritte bleibt Coca-Cola bis heute schuldig. Es ist höchste Zeit, dass auch internationale Konzerne wie Coca-Cola Verantwortung übernehmen und ihre Getränkein Mehrwegflaschen anbieten.

Jetzt Teilen!