Plastikmüll hat keine Zukunft

Stoppen Sie unnötiges Wegwerf-Plastik

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Oft ist es nützlich und lange im Einsatz. Wir verwenden aber auch Unmengen an „Wegwerf“-Plastik und verschwenden damit wichtige Ressourcen. Alleine in Österreich werden jedes Jahr rund eine Milliarde Plastiksackerl ausgegeben. Das sind fast 2.000 Sackerl in der Minute.

Die Verschmutzung unserer Umwelt ist bereits dramatisch: Jedes Jahr sterben hunderttausende Meerestiere – darunter Wale, Robben und Schildkröten –, weil sie den Plastikmüll mit Nahrung verwechseln. Winzige Plastikteile könnten über die Nahrungskette aber auch in den menschlichen Körper gelangen.

Es ist Zeit zu handeln: Die EU hat sich aktuell auf einen Kompromissvorschlag zur Reduktion von Plastikmüll geeinigt. Davon ausgenommen sind etwa dünnwandige Obstsackerl, rund die Hälfte der ausgegebenen Sackerl. Die Umsetzung in Österreich muss daher weit ambitionierter ausfallen und etwaige Schlupflöcher füllen.

Daher fordern wir von Umweltminister Rupprechter:

  • den Beschluss eines verbindlichen Plastiksackerl-Reduktionsziels von zumindest 80 % binnen 4 Jahren in Österreich
  • ein Aus für Gratisplastiksackerl in Österreich
  • ein vollständiges Verbot von Mikroplastik in Kosmetika
  • Maßnahmen zur Reduktion von Plastikverpackungen im Handel

Helfen Sie uns beim Aufräumen: Unterzeichnen Sie jetzt die Petition!

„Alleine in Österreich werden jedes Jahr rund eine Milliarde Plastiksackerl ausgegeben. Das sind fast 2.000 Sackerl in der Minute.“

Jetzt Petition unterzeichnen!

Fordern wir gemeinsam Umweltminister Rupprechter auf, dem Plastikwahnsinn ein Ende zu bereiten.

Der Petitionstext im Wortlaut. Mit dem Unterzeichnen des Manifests erlauben Sie Greenpeace, Sie zu kontaktieren. Wir achten auf Ihre Privatsphäre.