Plastikmüll hat keine Zukunft

NEIN zu Mikroplastik in Produkten

In zahlreichen Produkten versteckt sich ein Inhaltsstoff, den man absichtlich nur ungern in den Mund nehmen würde: kleine Kunststoffteilchen, genannt Mikroplastik. Manche Produkte bestehen zu 10 % aus diesen Plastikpellets, die von der Werbung gern als „Wundermittel“ verkauft werden, z.B. als „Perlen“ in der Zahncreme oder „extra-gründliches“ Peeling.

Da die winzigen Partikel Kläranlagen überwinden können, gelangen sie über Abwässer in unsere Meere. Dort binden sie zusätzlich Schwermetalle und schwer abbaubare Schadstoffe an sich. Die Schadstoffe können zur Störung des Hormonsystems führen und sind teilweise als krebserregend bekannt. Mikroplastik wurde bereits in Fischen, Muscheln, Trinkwasser, Milch und Honig gefunden.

Wir haben genug von verstecktem Plastik in unseren Produkten, in unserer Umwelt und in unserer Nahrung. Es ist Zeit zu handeln: Die EU hat sich aktuell auf einen Kompromissvorschlag zur Reduktion von Plastikmüll geeinigt. Die Umsetzung in Österreich kann und muss jetzt weit ambitionierter ausfallen und etwaige Schlupflöcher füllen.

Werden Sie mit uns aktiv! Unterzeichnen Sie die Petition und senden Sie damit eine klare Botschaft an unsere EntscheidungsträgerInnen: Stoppt unnötiges Wegwerf-Plastik!

„80 Prozent des Kunststoffmülls gelangen über Flüsse in die Ozeane.“

Jetzt Petition unterzeichnen!

Bereiten wir dem ausufernden Plastikwahnsinn ein Ende.

Der Petitionstext im Wortlaut. Mit dem Unterzeichnen des Manifests erlauben Sie Greenpeace, Sie zu kontaktieren. Wir achten auf Ihre Privatsphäre.